Bundesschau Schwarz-Rot-Gold Robust zur Grünen Woche 2014 in Berlin

Bericht vom: 19. Januar 2014
Fotografen: Karen Grot, Sabine Hundsdoerfer-Pokupić, Heinrich Schulte

Bei der diesjährigen 3. Bundesschau “Schwarz Rot Gold → Robust” (17.-19.01.2014) im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin waren neben 6 anderen Rassen zum ersten Mal auch die Rasse Dexter vertreten. Ingesamt erreichte die Schau mit seinen knapp 300 Rindern einen neuen Beschicker-Rekord!

Trotz einiger Absagen aus gesundheitlichen Gründen konnten die Dexter 2 Färsenklassen, 2 Kuhklassen und 3 Bullenklassen stellen, die sich über 2 Tage einen spannenden Wettbewerb lieferten. Als erfahrenen Richter hatte der DVD Jost Grünhaupt aus Hessen eingeladen.

Am Freitag gingen die Dexter-Färsen in den Wettbewerb:

In der ersten Klasse überzeugte die dunfarbige Färse “Laura” (Danmagic Sandboy x Bakkenskjönne Brune) von Manfred und Andy Kunas aus Groß Voigtshagen (RMV); sie errang den 1a Platz vor der homozygot hornlosen “Penny” (Burnside Igel x Saltaire Venus, 1b) aus der Zucht von Sabine Hundsdoerfer-Pokupić (FRZ) und “Aruba” (Burnside Igel x Großensee Henry, 1c) aus demselben Betrieb. Den 1d Platz erhielt Luna (Ivo x Lindehojs Unik), ebenfalls von Manfred und Andy Kunas.

In der zweiten Färsenklasse konnte Dora (Bruno x Jonas vom Wellsee) von Reiner Wünnemann (FHB) brillieren(1a): Sie hatte ein knapp besseres Gesamtbild als Fenjala (Denmark x Denmark) von Karen Grot aus Sanitz (RMV, 1b) und Mara (Peter vom Wellsee x Großensee Homer) von der ZG Ziehmann/Mehrkens aus Farven (Masterrind, 1c), eine vielversprechende Färse, die dem Entwicklungsstand der anderen noch nicht ganz gewachsen war.

Am Samstag waren 2 Kuhklassen und 3 Bullenklassen zu richten und die Sieger aller Klassen (Färsen, Kühe, Bullen) zu ermitteln:

In der ersten Kuhklasse überraschte “Lola” von Anja von Mareés aus Radegast/Bleckede (Masterrind) mit dem 1a Platz: Mit ihrer sehr femininen Ausstrahlung und ihrem gut entwickelten Kalb, das von Sohn Jakob vorgeführt wurde, stellte sie sich prima dar. Den 1b Platz errang “Ina” (Knotting Leo 3rd x Hector) von Karen Grot, Sanitz (RMV) mit ihrem 2 Wochen alten Kalb. 1c wurde schließlich “Isabella”(Thoth zum Motelgrund x Ramses) von Lutz Klingberg aus Nossendorf (RMV); eine sehr schöne Kuh, die sich nicht recht präsentieren mochte, vielleicht aufgrund ihres ebenfalls sehr jungen Kalbes.

Die zweite Kuhklasse wurde dominiert von Lissy mit Kalb (Benny x Amigo) von Karen Grot (1a), 1b wurde “Lenna” (Lindehojs Unik x Felix Rosenlunds), von Manfred und Andy Kunas und 1c Maya (Hannes x Haniball) von Marco Projahn aus Ahrendsee (RSA).

Die Spannung stieg noch einmal mit den Bullen: In der ersten Klasse war “Peter” (Brambledel Redberry Prince x K.Milos,) von Marco Projahn der klare Sieger (1a) vor Charlie (ChocoChips vom Suletal x Luna Lurifax)von Lutz Klingberg (1b) und Harron Clouseau (Jim x Fiddler, 1c) von Wilfried Gäbel aus Lehsen.

Die zweite Bullenklasse wurde angeführt von Findus (Knotting Leo 3rd x Ebbehoj Nimbus) von Uwe Scholz aus Blankenberg, einem sehr korrekten, langen Bullen(1a). Den 1b-Platz errang Prince vom Damm (Brambledel Redberry Prince x Knotting Leo 3rd) von Karen Grot, ein sehr typvoller, hübscher Bulle, der in der Bemuskelung nicht ganz mit dem 1a mithalten konnte. Auf 1c landete schließlich Großensee Arion (Burnside Igel x Großensee Henry), ein heterozygot hornloser Bulle von Sabine Hundsdoerfer-Pokupić.

Aufgrund des Alters gab es noch eine dritte Bullenklasse, die aus nur 2 Jungbullen bestand: Pauli zum Motelgrund (Harron Clouseau x Ramses) von Wilfried Gäbel (1a) war hier eindeutig dem Bullen Rudi (Elmwood Robson x Cornahir Outlaw) von Thomas Bethge, Oranienburg (RBB) überlegen: Er hatte die besseren Übergänge und war insgesamt harmonischer.
Als absoluter Höhepunkt wurden die Sieger aller Klassen (Färsen, Kühe, Bullen) ermittelt:

Der Richter Jost Grünhaupt machte es spannend, weil er fast alle 1b Tiere mit in den Ring holen ließ:

Die erste Bundessiegerin war die Färse “Laura” von Manfred Kunas, den Reservesieg erreichte “Dora” von Rainer Wünnemann.

Als Bundessiegerin der Kühe wurde “Lola” von Anja von Mareés gekürt, den Titel der Reservesiegerin errang Karen Grots “Ina”. Hier befand der Richter das 1b-Tier derselben Gruppe besser als die 1a- Kuh der 2.Gruppe.

Bundessiegerbulle wurde eindeutig “Peter” von Marco Projahn, als Reservesieger der Bullen schlug der sehr junge 1a-Bulle der dritten Bullenklasse “Pauli” von Wilfried Gäbel tatsächlich die anderen erwachsenen Bullen – ein toller Erfolg!

Unser Dank gilt:

  • dem Richter Jost Grünhaupt für seine versierten, nachvollziehbaren Urteile und für die eingehende Beschäftigung mit den Dextern.
  • allen Ausstellern, verbunden mit den herzlichsten Glückwünschen an alle Preisträger!
  • den Fotografinnen Karen Grot (die selbst nicht auf Bildern zu sehen ist, weil sie nur “hinter” der Linse ist) und Sabine Hundsdoerfer-Pokupić
  • Dr. Sabine Schmidt (RMV) für die (u.a.) mentale Unterstützung der Dexter
  • Den Organisatoren für eine super Veranstaltung (s.u.)
  • und den vielen anderen hier nicht genannten Helfern und Förderern

Alle Teilnehmer werden gemäß Beschluss der JHV 2013 mit 120 Euro/Ausstellungstag unterstützt, die vorab entrichtete Ausstellungsgebühr wird für die Tiere, die teilgenommen haben, vom DVD erstattet.

Während der Großteil der Züchterinnen und Züchter am Sonntagabend mit den Wettbewerbstieren nach Hause fuhr, blieb eine Auswahl vor Ort, um während der gesamten Zeit der Grünen Woche die Vorzüge der Dexter im Informationsstand und “live” zu vertreten.

Karen Grot sei dafür an dieser Stelle herzlich gedankt!

Als Fazit kann man sagen, dass diese sehr gut organisierte Veranstaltung ein voller Erfolg war und uns großen Spaß gemacht hat:

Dafür danken wir dem gesamten Team des RBB – Ihr wart Spitze!